Workshop 1 - Saarländischer GTS-Kongress 2012

Workshop 1 - Saarländischer GTS-Kongress 2012
Foto: Jean M. Laffitau

 1. Individualität und Kooperation – Der Vernetzte Unterricht in der Bodensee-Schule St. Martin
Im „Marchtaler Plan“, nach dem an der Bodensee-Schule unterrichtet wird, wurden die Organisation und Gliederung der Lerninhalte nach Fächern überwunden.

Im Vernetzten Unterricht kommen Zusammenhänge fächerübergreifend zum Tragen. Dabei ist analog zur Freien Stillarbeit die Form des Klassenlehrerprinzips von erheblicher Bedeutung. Am Beispiel einer Vernetzten Unterrichtseinheit des Marchtaler Plans werden die Workshopteilnehmer eine inhaltliche und organisatorische Planung der gewählten Epoche entwerfen.
Referent: Gerhard Schöll, Rektor der Bodensee-Schule St. Martin, Friedrichshafen
 
Die insgesamt 10 Workshops beim 6. Saarländischen Ganztagsschulkongress 2012 unter dem Motto "Vielfalt erleben - Grenzen überwinden" zeigen Wege auf, wie in Ganztagsschule Vielfalt gelebt werden kann und Grenzen überwunden werden können. Dabei werden die TeilnehmerInnen selbst aktiv und manchmal – wie in dem erlebnispädagogischen Workshop – auch an ihre eigenen Grenzen gebracht. Schwerpunkte der Workshopeinheiten sind Gestaltung des Unterrichts, Prozessbegleitung sowie Schule als Lebensraum.
Alle weiteren Handouts, Berichte und Fotos zum 6. Saarländischen Ganztagsschulkongress finden Sie hier.